Sonntag, Oktober 17, 2021
StartSPORTÜberraschende Entscheidung ARD macht Kult-Sendung "Sportshow-Club" ein

Überraschende Entscheidung ARD macht Kult-Sendung "Sportshow-Club" ein

- Anzeige -


Jahrelang begleitete der „Sportschau-Club“ fußballbegeisterte Zuschauer bis in die Nacht. Das ist jetzt vorbei. Das Programm, das oft im Anschluss an Live-Übertragungen ausgestrahlt wurde, wird eingestampft.

Künftig verzichtet die ARD auf den „Sportschau-Club“. Einen entsprechenden Bericht der „Bild“ bestätigte der TV-Sender am Mittwoch. Die Talkshow startete 2012 als Nachfolger von „Waldis Club“ und wurde meist nach Fußballübertragungen ausgestrahlt.

„Leider können wir bestimmte Rechte und Formate mangels finanzieller Machbarkeit nicht mehr erwerben bzw. umsetzen. Aus diesem Grund müssen wir leider auf ein so etabliertes Programm wie den ‚Sportschau Club‘ als reguläres Format verzichten“, so ARD Sport Koordinator Axel Balkausky das „Bild“.

Balkausky weiter: „Der ‚Sportschau Club‘ hat uns seit vielen Jahren sehr tiefe Einblicke in das Leben von Sportlern und Trainern ermöglicht und dank Alexander Bommes und dem gesamten Redaktions- und Produktionsteam ein eigenes bemerkenswertes Profil erreicht“, so Balkausky weiter Balkausky.

Zuletzt hatte der „Sportschau Club“ mit dem Moderatorenduo Esther Sedlaczek und Micky Beisenherz mehrere Folgen mit mehr als einer Million Zuschauern während der Fußball-Europameisterschaft. Moderiert wurde die Show in den Anfängen von Gerhard Delling, Reinhold Beckmann und Matthias Opdenhövel. Ab 2013 übernahm Alexander Bommes größtenteils die Moderation.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare