Montag, Dezember 6, 2021
StartSPORTWegen Corona-Infektion bekommt Bayern-Star Kimmich sein Gehalt zurück

Wegen Corona-Infektion bekommt Bayern-Star Kimmich sein Gehalt zurück

- Anzeige -


Kehrtwende im Fall von Joshua Kimmich. Weil er als ungeimpfte Kontaktperson in Quarantäne musste, erhielt der Bayern-Star sein Gehalt nicht mehr. Durch seine Corona-Infektion hat sich die Situation geändert.

Das Hin und Her um Bayerns Mittelfeldmotor Joshua Kimmich geht weiter. Seit Mittwoch ist bekannt, dass sich der 26-Jährige mit dem Coronavirus infiziert hat. Kimmich befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits seit einer Woche in Quarantäne. Der Grund: Der ungeimpfte Nationalspieler hatte Kontakt zu einer Corona-positiven Person im familiären Umfeld.

Weil Kimmich nicht geimpft ist, konnten die Bayern für die Zeit seiner Quarantäne sein Gehalt kürzen. Gleiches galt für die Stars Eric Maxim Choupo-Moting, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Michael Cuisance. Gnabry und Musiala haben laut „Kicker“ inzwischen mit der ersten Dosis impfen. Choupo-Moting ist, wie Kimmich, positiv auf Corona getestet einbiegen in.

Doch nun hat sich die Situation bei Joshua Kimmich geändert. Für ungeimpfte Personen, die sich in Quarantäne befinden, kann der Arbeitgeber auf die Lohnfortzahlung verzichten, jedoch nicht, wenn der Arbeitnehmer selbst infiziert ist.

Deshalb bekommt Kimmich seit vergangenem Mittwoch, als der PCR-Test positiv ausfiel, wieder sein Gehalt. Damit hat der Bayern-Star zum zweiten Mal in Folge Glück im Unglück.

Erstens: Seine Infektion nahm der Diskussion um die Impfung des Mittelfeldspielers die Luft. Kimmich gilt mittlerweile als genesen und kann daher auch unter 2G-Bedingungen spielen. Zweitens: Anders als zuvor bekommt der 26-Jährige sein Gehalt wieder.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare