Dienstag, Januar 31, 2023
StartTECHNOLOGIEAuch Outlook und Teams betroffen Globale Störung bei Microsoft-Diensten behoben

Auch Outlook und Teams betroffen Globale Störung bei Microsoft-Diensten behoben

- Anzeige -


Bei mehreren Microsoft-Diensten kommt es morgens zu globalen Ausfällen, darunter Outlook und Teams. Auslöser sind Netzwerkprobleme, offenbar verursacht durch ein Update. Nach mehreren Stunden gelingt es den Technikern des Unternehmens, den Fehler zu beheben.

Millionen von Menschen ärgern sich heute über Ausfälle und Unterbrechungen von Microsoft-Diensten. Dazu gehörten Teams, Outlook, Exchange Online, SharePoint Online, OneDrive for Business und Microsoft Graph. Eine Infoseite von Microsofts Cloud-Dienst Azure zeigte, dass die Netzwerkinfrastruktur in allen Regionen der Welt betroffen war. Gegen 11:30 Uhr gab das Unternehmen schließlich bekannt, das Problem gelöst zu haben. Vor kurzem war der Azure-Status wieder durchgehend grün.

„Wir haben festgestellt, dass das Netzwerkverbindungsproblem bei Geräten im Microsoft Wide Area Network (WAN) auftritt“, wurde der Fehler auf einer Infoseite von Microsofts Cloud-Computing-Plattform Azure erklärt. Dies hat sich auf die Konnektivität zwischen Clients im Internet und Azure sowie auf die Konnektivität zwischen Diensten in Rechenzentren und auf ExpressRoute-Verbindungen ausgewirkt. Das Problem trat in Wellen auf, die etwa alle 30 Minuten ihren Höhepunkt erreichten.

Auslöser sei ein rückgängig gemachter Netzwechsel gewesen, hieß es auf Twitter. Infolgedessen haben sich die Dienste seit etwa 10 Uhr mitteleuropäischer Zeit allmählich erholt.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare