Samstag, Januar 15, 2022
StartTECHNOLOGIEKaufberatung DVD-Player kaufen – lohnt es sich noch?

Kaufberatung DVD-Player kaufen – lohnt es sich noch?

- Anzeige -


Der Kauf eines DVD-Players lohnt sich vor allem dann, wenn Sie bereits über eine große Filmsammlung auf DVD verfügen oder günstig Filme kaufen möchten. Die Geräte und DVDs sind günstig zu haben. Wir zeigen fünf empfehlenswerte Modelle.

Jederzeit Filme genießen: Viele haben noch eine große DVD-Sammlung oder möchten sich ein günstiges Filmarchiv mit all ihren Lieblingsfilmen anschaffen. DVDs sind besonders praktisch, weil sie mittlerweile günstig zu erwerben sind.

Wer einen neuen DVD-Player kaufen möchte, hat die Wahl zwischen verschiedenen Modellen – vom einfachen DVD-Player für den Fernseher bis hin zu tragbaren Modellen mit integriertem Monitor für unterwegs. Sie sind günstiger als Blu-Ray-Player und im Gegensatz zu Streaming-Diensten und Co. auch ohne Internet spielbar. Wir zeigen Ihnen vier gute DVD-Player und einen Player für DVDs, Blu-rays und Video on Demand. Dies sind unsere Empfehlungen.

Unser Preistipp unter den DVD-Playern kommt von Xoro. Das Modell HSD 8470 verfügt über alle notwendigen Funktionen, die ein DVD-Player haben muss. Es unterstützt alle gängigen DVD-Formate, egal ob es sich um Kauf-DVDs oder die selbstgebrannte Version handelt. Auch alle gängigen Videoformate spielt der Player problemlos ab.

Nutzer schließen das Gerät entweder an einen Audio/Video-Cinch oder das zeitgemäße HDMI an. Bei alten Fernsehern hat der Hersteller keinen Scart-Anschluss verbaut. Besitzer eines Fernsehers mit Scart-Anschluss können jedoch einen verwenden Cinch-zu-Scart-Adapter kaufen. Die Steuerung erfolgt über die Fernbedienung.

Zudem beherrscht der Xoro HSD das sogenannte Upscaling auf Full HD. DVDs mit schlechterer Auflösung werden vom Player hochgerechnet. Generell sollten Nutzer aber nicht dieselben Ergebnisse wie bei Blu-Rays mit nativem Full-HD erwarten.

Das Markengerät von Sony ist ein wahrer Alleskönner in Sachen DVD-Player. Nicht nur das elegante und minimalistische Gehäuse überzeugt. Neben den herkömmlichen Formaten spielt der Sony-Player Ihre Lieblings-DVDs beispielsweise auch im hochkomprimierten DivX-Format ab. Auch dieses Modell rechnet Videos mit geringerer Auflösung hoch, sodass das Bild vor allem bei modernen, großen Flachbildfernsehern deutlich schärfer sein dürfte.

Abgerundet wird das Gesamtpaket durch den Sony DVP-SR760H mit den vorhandenen Videoanschlüssen. Neben Cinch-Slots verfügt der Player über HDMI- und USB-Anschlüsse, je nach Variante einen Scart-Anschluss für ältere Fernseher oder Scart und USB sowie einen digitalen, koaxialen Audioausgang.

Besonderes Gimmick des DVD-Players von Sony: Mit der CD-Ripper-Funktion können Käufer ihre Klassiker auf CD ganz einfach über das Gerät auf einen USB-Stick digitalisieren.

Besonders flexibel sind Sie mit dem Panasonic Blu-Ray-Player, der DVDs und Blu-Rays abspielen kann. Der Smart Player unterstützt auch Ihr Heimnetzwerk, WLAN, Apps und Video-on-Demand wie Netflix und Amazon Video. Eigene Fotos und Filme können Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet im Großformat auf dem Fernseher wiedergeben.

Der flexible Player von Panasonic überzeugt mit einem klaren Bild in Full HD. Auf dem richtigen UHD-Fernseher erzeugt er noch detailreichere 4K-Bilder. Das Modell ist zudem 3D-fähig.

Der Blu-Ray-Player von Panasonic verfügt über zwei USB-Anschlüsse, sowie einen HDMI- und einen digitalen Audio-Ausgang. Im aktuellen Blu-Ray-Player Test der Stiftung Warentest (Ausgabe 06/2021) erhielt der DMP-BDT385 von Panasonic die Gesamtnote „gut (2,1)“.

Der tragbare DVD-Player von Xoro ist mit zwei 9-Zoll-Bildschirmen ausgestattet. Deshalb die klare Empfehlung für alle, die auch unterwegs nicht auf Filmgenuss verzichten wollen. Besonders Kinder werden dieses Gerät auf langen Autofahrten zu schätzen wissen.

Wem die Akkulaufzeit von rund drei Stunden nicht ausreicht, der kann das Gerät bequem über das mitgelieferte Kabel für den Autoanschluss aufladen oder direkt über das Stromkabel nutzen.

Käufer können den Player auch zu Hause nutzen: Er wird über den AV OUT/IN-Anschluss mit einem passenden Cinch-Kabel mit dem Fernseher verbunden. Einen HD-fähigen Ausgang wie HDMI hat das Gerät nicht. Neben der Wiedergabe von DVDs unterstützt das Gerät auch USB-Geräte, MMC- und SD-Karten.

Wenn Sie ein Gelegenheitsnutzer sind und ein Notebook besitzen, sollten Sie ein externes DVD-Laufwerk in Betracht ziehen. Sie schließen ihn einfach an Ihr Notebook an, das Sie wiederum an den Fernseher anschließen – und schon genießen Sie Ihre Lieblingsfilme im Großformat.

Der Vorteil dieser Lösung: Ein externes Laufwerk ist günstig in der Anschaffung und spielt alle Videoformate über den angeschlossenen Rechner ab. Außerdem nimmt es kaum zusätzlichen Platz im Regal ein.

Das externe Hitachi-LG-Laufwerk kann von Windows-, MacOS- und Linux-Benutzern verwendet werden. Es wird einfach mit dem passenden USB-Stecker verbunden und ist sofort einsatzbereit. Neben dem Abspielen von Videos und Co. können Sie mit dem LG-Laufwerk auch Inhalte auf CD- oder DVD-Rohlinge brennen.

Unser Fazit

Unkompliziert und günstig: Mit DVD-Playern können Sie Ihre Lieblingsfilme weiterhin auf DVD ansehen. Wer nicht viel Geld ausgeben möchte und ein Modell zum Abspielen klassischer DVDs sucht, wird bei uns fündig Preis-Leistungs-Verhältnis von Sony eine gute Wahl. Es ist für unterwegs tragbare DVD-Abspielgeräte mit Monitor besonders praktisch. Wenn Ihnen das Spielen auf einem Laptop ausreicht, empfehlen wir das externes DVD-Laufwerk von Hitachi LG.

Lohnt sich ein DVD-Player heute noch?

Einst ersetzten DVD-Player Videorecorder, werden Filme heute meist direkt über Video-on-Demand-Dienste über das Internet gestreamt. Auch wenn kein Internet vorhanden ist oder Sie noch eine alte DVD-Sammlung haben, lohnt sich die Anschaffung eines DVD-Players trotzdem. Wer noch keine Filmsammlung hat, kann jetzt DVDs extrem günstig kaufen. Für aktuelle Filme kann ein Streamingdienst wie Amazon eine sinnvollere Alternative sein.

Worauf ist beim Kauf eines DVD-Players zu achten?

Neben den verfügbaren Anschlüssen sollten Sie immer die unterstützten Formate und kompatiblen Datenträger prüfen. Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Formate und Datenträger kann dies schnell überfordernd werden. Im Allgemeinen unterstützen alle modernen DVD-Player die meisten DVDs.

Mit den Formaten DVD-/+R und DVD-/+RW sind Sie immer auf der sicheren Seite. Die Frage nach Videoformaten ist nicht so einfach zu klären. Gekaufte Video-DVDs laufen immer. MP4-Dateien sollten Sie für selbstgebrannte DVDs vermeiden, da die meisten Player diese nicht unterstützen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare