Sonntag, Januar 23, 2022
StartTECHNOLOGIEKeine iOS 14-Updates mehr Apple zwingt zum Upgrade auf iOS 15

Keine iOS 14-Updates mehr Apple zwingt zum Upgrade auf iOS 15

- Anzeige -


Beim Umstieg von iOS 14 auf iOS 15 im vergangenen Jahr hat Apple seinen Kunden die Möglichkeit gegeben, das alte Betriebssystem weiter zu nutzen und trotzdem Sicherheitsupdates zu erhalten. Damit ist nun offenbar Schluss.

Apple macht iOS 15 nun zur Pflicht. Bisher hatten Nutzer erstmals die Wahl, ihr iPhone auf die neueste Version zu aktualisieren oder bei der Vorgängerversion zu bleiben. Apple lieferte weiterhin Sicherheitsupdates aus.

Bis vor kurzem stand für iOS 14-Nutzer ein Update auf Version 14.8.1 zum Download bereit. Das ist nun verschwunden, wie das Magazin „9to5Mac“ berichtet. Nutzer haben jetzt nur noch die Möglichkeit, auf die neue Version 15.2.1 zu aktualisieren. Das ist an sich kein Problem. Die Version bietet viele neue Funktionen und läuft stabil.

Auch in den Vorjahren konnten vorsichtige Nutzer aus Angst vor Bugs und nicht angepassten Apps die neue Version nicht installieren. Sie erhielten jedoch keine Sicherheitsupdates mehr. Diese Situation gilt ab sofort wieder für alle iOS 14 Nutzer

Apple hatte bereits im Herbst erklärt, dass die parallele Bereitstellung von Updates für iOS 15 und iOS 14 nur für eine Übergangszeit gelten würde. Schließlich soll die neue Option den Kunden nur mehr Zeit verschaffen – etwa bis die für sie wichtigen Apps an iOS 15 angepasst oder die gröbsten Fehler behoben sind. Ein dauerhafter Verbleib auf iOS 14 war bei dieser neuen Option nie vorgesehen.

Allerdings war nicht klar, wie lange Apple die Doppelstrukturen aufrechterhalten würde. Die Trendwende könnte auch damit zu tun haben, dass zu diesem Zeitpunkt offenbar weniger Nutzer auf das aktuelle Betriebssystem umgestiegen sind als in den Vorjahren: Wie Apple mitteilt, nutzen derzeit nur 63 Prozent aller Apple-Nutzer iOS 15, und 30 Prozent nutzen dabei noch iOS 14, sieben Prozent ältere Versionen.

Allerdings können diese Zahlen falsch sein, da hier auch Geräte gezählt werden, die nicht mehr auf iOS 14 oder iOS 15 updaten können. Betrachtet man nur die Modelle der vergangenen vier Jahre – hier hat jeder die Möglichkeit, das neuste Betriebssystem zu nutzen – ist die Zahl der Nicht-Updater immer noch hoch: 26 Prozent nutzen noch iOS 14 und sogar zwei Prozent nutzen ältere Versionen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare