Samstag, September 24, 2022
StartTECHNOLOGIENotizen werden komprimiert Google faltet den Pixel Notepad

Notizen werden komprimiert Google faltet den Pixel Notepad

- Anzeige -


Patentzeichnungen und ein mysteriöses Kamera-Icon belegen, dass Google ein faltbares Smartphone auf den Markt bringen wird. Die Premiere des „Pixel Notepad“ könnte im kommenden Frühjahr stattfinden.

Nachdem Samsung bereits die vierte Generation des Galaxy Z Fold herausgebracht hat und auch andere Hersteller wie Oppo Geräte mit flexiblen Displays auf den Markt bringen, bringt Google offenbar bald auch ein Falt-Smartphone auf den Markt. Gerüchten zufolge könnte es „Pixel Notepad“ heißen und im kommenden Frühjahr vorgestellt werden.

Die neuesten Hinweise auf den Google-Schmetterling sind Patentzeichnungen, die von „91mobiles“ veröffentlicht wurden. Sie wurden bereits im Juni 2021 eingereicht und haben vermutlich wenig Ähnlichkeit mit dem tatsächlichen Gerät. Aber sie enthüllen einige Details, die frühere Gerüchte und Hinweise bestätigen.

Auf den Zeichnungen ist unter anderem zu sehen, dass der „Pixel Notepad“ im inneren Display kein Loch für eine Frontkamera hat. Stattdessen ist es in einem relativ breiten Rahmen untergebracht. Das passt zu einem rätselhaften Symbol, das „9to5Google“ in Googles Kamera-App entdeckt hat. Es zeigt offensichtlich ein faltbares Smartphone ohne Displayloch, das gefaltet werden soll.

Laut „GoogleWatchBlog“ könnte dies bedeuten, dass das Gerät keine Kamera im Inneren hat. Es könnte aber auch ein Hinweis darauf sein, dass die Kamera im Rahmen für Videochats noch gut genug ist, für Selfies aber besser die Außenkamera nutzt.

Im Grunde ist das „Pixel Notepad“ den Zeichnungen zufolge dem Samsung Galaxy Z Fold sehr ähnlich, was auch Bilder eines auf Weibo veröffentlichten Prototypen vermuten lassen. Es könnte jedoch viel handlicher sein. Laut „91mobiles“ wird gemunkelt, dass das externe Display des Google-Ordners nicht so langgestreckt ist wie das von Samsungs Gerät.

Stattdessen könnte es, ähnlich wie das in China erhältliche Oppo Find N, einen 5,8-Zoll-Bildschirm in einem breiteren und kürzeren Seitenverhältnis haben. Das wiederum hätte den Nachteil, dass das etwa 7 Zoll große interne Display recht quadratisch wäre, was mit schwarzen Balken in Videos viel Platz verschwenden würde.

Als sicher gilt, dass das „Pixel Notepad“ mit einem Google-Tensor-Chip ausgestattet sein wird. Die Kameraausstattung könnte laut „91mobiles“ aus einer Weitwinkel- und einer Superweitwinkelkamera mit jeweils 12 Megapixeln (MP) bestehen. Wie bei den aktuellen Pixel-Smartphones befinden sie sich wohl in einem breiten schwarzen Balken. Außerdem gibt es innen und außen zwei Selfie- und Videochat-Kameras mit 8 MP Auflösung.

Gerüchten zufolge hat Google den Release seiner Motte mehrfach verschoben, die erste Präsentation soll angeblich im Herbst 2021 stattfinden. „Android Central“ spekuliert nun, dass das Gerät auf der kommenden Google I/O-Entwicklerkonferenz im Frühjahr vorgestellt wird und könnte ab Sommer verfügbar sein. Möglicherweise gibt es auch diesen Herbst einen ersten Blick darauf, wenn das Smartphone-Duo Pixel 7 vorgestellt wird. Ähnliches hat Google mit der Pixel Watch gemacht, die kurz vor der Markteinführung steht.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare