Samstag, Mai 21, 2022
StartTECHNOLOGIEPutins Angriff auf die Ukraine begann online

Putins Angriff auf die Ukraine begann online

- Anzeige -


Russland soll hinter einem massiven Cyber-Angriff zu Beginn des Ukraine-Krieges stecken. Der Angriff deaktivierte Zehntausende von Modems, die den Streitkräften den Internetzugang ermöglichten.

Ein folgenschwerer russischer Angriff im Krieg gegen die

Die Ukraine geschah nicht mit Raketen oder Panzern in Städten wie Kiew, Mariupol oder Charkiw, sondern im Internet. Wie erst jetzt bekannt wurde, waren russische Hacker am 24. Februar für einen Cyber-Angriff auf einen Satelliten-Internetbetreiber verantwortlich, bei dem europaweit Zehntausende Modems lahmgelegt wurden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und beruft sich auf eine gemeinsame Erklärung der USA, Großbritanniens, Kanadas, Estlands und der EU.

Laut US-Außenminister Antony Blinken wurde der Cyberangriff durchgeführt, um „die ukrainische Kommando- und Kontrollstruktur während der Invasion zu stören“. Die britische Außenministerin Liz Truss bezeichnete den Satelliten-Internet-Hack als „vorsätzlich und böswillig“. Und der EU-Rat sagte, der Angriff habe „willkürliche Kommunikationsausfälle“ in der Ukraine und mehreren EU-Mitgliedstaaten verursacht.

Der Angriff richtete sich gegen das KA-SAT-Netz des US-Unternehmens Viasat und war einer der aufsehenerregendsten russischen Cyberangriffe seit dem Einmarsch des Landes in die Ukraine.

Der Angriff hatte direkte Folgen für Satelliten-Internetnutzer in ganz Europa, da einige der Modems so zerstört wurden, dass sie ersetzt werden mussten. Laut Viasat wurden bis Ende März rund 30.000 Modems ausgetauscht, „um Kunden wieder online zu bringen“.

Viasat selbst hatte den Vorfall erst Ende März gemeldet, ohne einen Angreifer zu nennen. In einem Eintrag auf seiner Website berichtete das Unternehmen lediglich von einem „umfassenden und vorsätzlichen Cyberangriff auf das KA-SAT-Netz“, der zu einer Unterbrechung des Dienstes führte.

Ob der Cyberangriff direkte Auswirkungen auf den Krieg in der Ukraine hatte, ist nicht bekannt. Reuters berichtet, dass gemäß Regierungsverträgen Viasat-Satelliten den ukrainischen Militär- und Polizeikräften sogar während des Einmarsches der russischen Truppen in das Land Internetzugang ermöglichten.

Der Cybersicherheitskommissar der Ukraine, Victor Zhora, sagte im März, dass die Satelliten-Internetsabotage einen „enormen Kommunikationsverlust gleich zu Beginn des Krieges“ verursacht habe.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare