Donnerstag, Oktober 28, 2021
StartTECHNOLOGIERichtlinienänderung Google verbietet Werbung für Leugner der Klimakrise

Richtlinienänderung Google verbietet Werbung für Leugner der Klimakrise

- Anzeige -


Der Tech-Riese geht neue Wege: Leugner der Klimakrise sollen künftig kein Geld mehr mit der Suchmaschine verdienen können. In der Vergangenheit hatte der Konzern jedoch weniger Vorbehalte.

Die Suchmaschine Google und die Videoplattform Youtube stellen sich den Leugnern der Klimakrise: Künftig soll es ihnen nicht mehr möglich sein, auf den Plattformen durch Werbung oder Bezahlung der Autoren Geld zu verdienen. Darüber berichtet die US-Nachrichtenseite „Axios“.

Demnach soll man keine Einnahmen mehr mit Inhalten erzielen, die „dem etablierten wissenschaftlichen Konsens über Existenz und Ursachen des Klimawandels widersprechen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die neue Richtlinie soll bereits nächsten Monat in Kraft treten.

In der Vergangenheit war der Konzern durch Spenden an Klimaschutzgegner aufgefallen: Der britische „Guardian“ berichtete 2019, dass Unternehmen große Geldsummen an Organisationen gespendet hätten, die sich für den Austritt der USA aus dem Pariser Klimaabkommen stark machten.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare