Samstag, Januar 22, 2022
StartTECHNOLOGIEUmstrittener Messenger Telegram löscht sporadisch Inhalte aus Verschwörungsgruppen

Umstrittener Messenger Telegram löscht sporadisch Inhalte aus Verschwörungsgruppen

- Anzeige -


Telegram geht einem Medienbericht zufolge gegen Verschwörungsinhalte in deutschen Gruppen vor. Grund ist offenbar die Angst vor Einschränkungen durch die App-Store-Betreiber Google und Apple.

Der umstrittene Chatdienst Telegram geht offenbar gegen einige Inhalte aus der deutschen Verschwörungsszene vor, berichtet Netzpolitik.org. Einige Gruppen können nicht geöffnet werden und Kommentare in Kanälen sind nicht sichtbar. Ein Grund könnte die Angst der Telegram-Entwickler sein, aus den App-Stores bei Apple und Google geworfen zu werden, vermuten die Autoren des Nachrichtenportals.

Beide Unternehmen verlangten von App-Anbietern, sich an die Regeln der jeweiligen App-Stores zu halten. Das Entfernen des Messengers aus dem Google Play Store oder dem App Store könnte „die Reichweite von Telegram deutlich reduzieren“, schreibt Netzpolitik.org.

Die gelöschten Nachrichten seien offenbar nur Einzelfälle, schreiben die Autoren. Betroffen sind mindestens sechs Sender und Gruppen aus der Verschwörungsszene.

Die Einschränkungen gelten den Autoren zufolge jedoch nur für Nutzer mit der Telegram-Version aus den App-Stores von Google und Apple. „Jeder, der Telegram aus anderen Quellen erhält oder es beispielsweise auf einem Laptop verwendet, kann die eingeschränkten Inhalte weiterhin sehen.“

Weil Telegram besonders häufig von Rechtsextremisten und Verschwörungsgläubigen zur Mobilisierung genutzt wird, will die neue Bundesinnenministerin Nancy Faeser den Botendienst übernehmen.

Der Wochenzeitung „Die Zeit“ sagte sie: „Wir sind ein Rechtsstaat, aber auch das können wir nicht per se ausschließen. Eine Abschaltung wäre sehr ernst und eindeutig die Ultima Ratio. Alle anderen Optionen müssen vorher erfolglos gewesen sein.“

Im Dezember forderten Politiker schnelles Handeln bei Hassbotschaften im Internet, insbesondere Telegram. Laut einem Bericht des ZDF-Magazins „Frontal“ waren im Netz Äußerungen zu Mordplänen gegen Kretschmer aufgetaucht.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare