Samstag, Juni 25, 2022
StartWIRTSCHAFTAusgangssperren: Shanghai verschärft den Lockdown nach kurzer Lockerung

Ausgangssperren: Shanghai verschärft den Lockdown nach kurzer Lockerung

- Anzeige -


NNur eine Woche nach dem Ende eines zweimonatigen Lockdowns hat die chinesische Metropole Shanghai neue Massentests und Ausgangssperren angekündigt. Nachdem am Donnerstag elf neue Infektionen festgestellt worden waren, entschieden die Behörden, dass acht Bezirke vorübergehend heruntergefahren und über das Wochenende getestet werden sollten. Damit dürfen rund 15 Millionen Menschen nicht mehr nach draußen oder können sich nur noch eingeschränkt in ihrer Nachbarschaft bewegen.

Zunächst wurden die strengen Maßnahmen nur für den Distrikt Minhang angekündigt. Sie wurden später auf sieben weitere Bezirke ausgeweitet. Die betroffenen Distrikte werden für den Testzeitraum unter „Closed Management“ gestellt, wie die chinesische Staatszeitung „Global Times“ berichtet. Nach Abschluss der Massentests werden Nachbarschaften, in denen positive Fälle festgestellt wurden, in der Regel für längere Zeit abgeriegelt.

Nach zwei Monaten hat das Wirtschafts- und Finanzzentrum Shanghai erst am vergangenen Mittwoch seinen umstrittenen und teils chaotischen Komplett-Lockdown aufgehoben. Der Lockdown führte zur Unterbrechung von Lieferketten und war auch in Deutschland zu spüren. Die Ausgangssperren für die 26 Millionen Einwohner wurden weitgehend aufgehoben, obwohl einige Stadtteile weiterhin gesperrt waren.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare