Donnerstag, August 11, 2022
StartWIRTSCHAFTCatan, drei??? und Exit-Verlag: „Wir müssen raus aus dieser Abhängigkeit“

Catan, drei??? und Exit-Verlag: „Wir müssen raus aus dieser Abhängigkeit“

- Anzeige -


Zzum erfolgreichen unternehmertum gehört es, glücksmomente zu erkennen und ihre chancen zu nutzen. Davon ist Michael Fleissner überzeugt. Er hatte in letzter Zeit einige Glücksmomente wie diesen. Doch eines hat das Unternehmen besonders geprägt. 1994. Nach der Übernahme des angeschlagenen Franckh-Kosmos-Verlags mussten er und sein Vater Herbert viele Zeitschriftentitel verkaufen, um das überschuldete Unternehmen zu retten. Daran dürfte auch die unbedeutende Abteilung für Spiele und Experimentierkästen glauben. Aber der Verleger hörte im letzten Moment auf. Sein freiberuflicher Spieleredakteur Reiner Müller hatte seinen Freund Klaus Teuber davon überzeugt, gemeinsam mit dem Kosmos-Verlag ein Inselsiedlungsspiel mit dem Arbeitstitel „Colonization“ zu verkaufen. Obwohl Teuber bereits dreimal den Titel „Spiel des Jahres“ gewonnen hatte, fand er immer noch keinen Verlag, der bereit war, sein Spiel zu verkaufen. Teuber war keineswegs davon überzeugt, dass der damals im Bereich Brettspiele nicht sehr erfolgreiche Kosmos-Verlag der richtige Partner war, sagte aber schließlich zu – auch weil es keine Alternativen gab.

Der Rest ist Geschichte. Das Spiel war Spiel des Jahres 1995, Fleissner stoppte den Verkauf der Spieleabteilung in letzter Sekunde. Kaum ein Spiel der Welt hat sich seither so oft verkauft wie „Die Siedler von Catan“, unter dem Titel, unter dem damals „Colonization“ erschien und alle zu gewinnenden Spielepreise abräumte. Kein Wunder, dass Fleissner „Catan“ als sein Lieblingsspiel „in all seinen Facetten“ bezeichnet. Und davon gibt es viele, wie ein Gang durch die verwinkelten Säle in der Pfizerstraße in Stuttgart zeigt, wo der Verlag seit 1908 seinen Sitz hat. Die „Catan“-Redaktion bereitet derzeit die 3D-Versionen der Seefahrer und Städte & Ritter vor Erweiterungen zu verkaufen. Der Verkaufspreis für diese Luxusedition liegt bei satten 399 Euro. Aber Liebhaber gibt es genug. Im Herbst erscheint der lang erwartete „Catan“-Roman von Klaus Teuber.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare