Sonntag, Oktober 17, 2021
StartWIRTSCHAFTFehler bei Bauteilen aus Titan Dreamliner bereiten Boeing erneut Probleme

Fehler bei Bauteilen aus Titan Dreamliner bereiten Boeing erneut Probleme

- Anzeige -


Boeing hat die Auslieferung seiner 787 Dreamliner erst im Mai aufgrund einer Reihe von Problemen eingestellt. Offenbar gibt es noch eine weitere Neuerung: Bereits in Maschinen verbaute Teile sind nicht so belastbar wie beabsichtigt. Was dies für bereits ausgelieferte Flugzeuge bedeutet, ist unklar.

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat mit seinem 787 Dreamliner neue Probleme. Wie ein Unternehmenssprecher mitteilte, teilte ein Zulieferer Boeing mit, dass einige Bauteile „falsch gefertigt“ seien. Noch nicht ausgelieferte Flugzeuge sollten daher überarbeitet werden. Boeing geht jedoch nicht davon aus, dass bei bereits ausgelieferten Maschinen ein Sicherheitsrisiko besteht. Mögliche künftige Schritte wären in Abstimmung mit der US-amerikanischen Flugsicherungsbehörde FAA.

Das „Wall Street Journal“ berichtete zunächst über das neue Problem mit dem Langstreckenflugzeug. Demnach seien bestimmte Bauteile aus Titan, die in den letzten drei Jahren verbaut wurden, „schwächer als sie sein sollten“. Boeing hat die Auslieferung der 787 im Mai wegen einer Reihe von Problemen eingestellt. Im Juli meldete der Konzern weitere notwendige Verbesserungen. Nach Angaben der FAA handelte es sich um ein „Produktionsqualitätsproblem in der Nähe der Nase bestimmter 787 Dreamliner“.

Das Wall Street Journal berichtete auch, dass die Regulierungsbehörde eine Reihe potenzieller Probleme bei der Qualitätskontrolle von Boeing untersucht. Dazu wollte sich der Flugzeughersteller nicht äußern. In der Vergangenheit war Boeing beim Absturz zweier 737 MAX-Flugzeuge in eine tiefe Krise gestürzt.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare