Dienstag, Oktober 19, 2021
StartWIRTSCHAFTFeiertage optimal nutzen: So verdoppeln Sie die Urlaubszeit im Jahr 2022

Feiertage optimal nutzen: So verdoppeln Sie die Urlaubszeit im Jahr 2022

- Anzeige -


BArbeitnehmer in Deutschland haben durchschnittlich 28,3 Urlaubstage pro Jahr. Doch wer clever ist, kann mit ein wenig vorausschauender Urlaubsplanung bis zu 63 Tage im Jahr durchstarten.

Dies ist durch eine Kombination von Urlaub und Feiertagen möglich. Besonders glücklich können sich Arbeitnehmer in Bayern zählen – es gibt 13 zusätzliche Feiertage zusätzlich zu den Ferientagen. Aber auch für alle anderen lohnt sich die Planung:

Der erste Feiertag des Jahres am 1. Januar fällt ausgerechnet auf einen Samstag. Wer dennoch gemütlich ins neue Jahr starten möchte, kann mit vier Urlaubtagen insgesamt neun Tage Urlaub nehmen.

Dies ist jedoch nur in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt möglich: Der 6. Januar ist dort der heilige Dreikönigsfeiertag. Wer zum Jahreswechsel in diesen Bundesländern noch Urlaubstage hat, kann sogar 16 Tage frei nehmen: vom 25. Dezember bis 9. Januar 2022.

Ein erholsamer Kurzurlaub zu Ostern tut gut – zumindest für diejenigen, die die Schulferien nicht scheuen. In diesem Jahr fällt Karfreitag auf den 15. April, Ostermontag auf den 18. April. Wenn Sie weit im Voraus planen, können Sie mit nur acht Tagen Urlaub insgesamt 16 Tage reisen.

Dies ist möglich, weil Mitarbeiter vor Karfreitag vier Tage Urlaub nehmen und nach Ostermontag vier Tage. Wer nicht so früh im Jahr acht Urlaubstage investieren möchte, kann nach Ostermontag insgesamt zehn freie Tage hintereinander mit vier Urlaubtagen organisieren.

Der 1. Mai fällt auf einen Sonntag – doch am Ende des Monats können Sie mit ein paar geschickt platzierten Ferientagen knapp eineinhalb Wochen Freizeit erreichen. Christi Himmelfahrt fällt auf den 26. Mai, einen Donnerstag. Mit vier Urlaubtagen in der entsprechenden Woche können insgesamt neun freie Tage erreicht werden.

Pfingstmontag fällt dieses Jahr auf den 6. Juni. Auch hier können mit nur vier Urlaubtagen insgesamt neun Tage Urlaub erreicht werden. In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist der 16. Juni ebenfalls ein Feiertag – Fronleichnam. Wer also in diesen Bundesländern die Woche nach Pfingstmontag nutzt und zusätzlich vier Tage Urlaub in der Woche vom 13. Juni investiert, hat stolze 16 Tage Urlaub vor der Brust.

Ein gesetzlicher Feiertag im Oktober bietet den Mitarbeitern zudem die Möglichkeit, mehr aus ihren Urlaubstage herauszuholen. Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober fällt auf einen Montag im Jahr 2022.

Auch hier gilt: Nimmt man sich den Rest der Woche frei, kann man mit nur vier Tagen Urlaub insgesamt neun Tage in den Urlaub fahren.

Neun Tage Urlaub mit nur vier Tagen Urlaub werden erst Ende des Jahres wieder zur Verfügung stehen. Der zweite Weihnachtsfeiertag am 26. Dezember 2022 fällt auf einen Montag. Wer sich den Rest der Woche frei nimmt, kann die Weihnachtsstimmung etwas verlängern und sich insgesamt neun Tage frei nehmen – und entspannt ins Jahr 2023 starten.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare