Dienstag, Oktober 19, 2021
StartWIRTSCHAFTGestörte Lieferketten: Und die neue Knappheitswirtschaft grüßt jeden Tag

Gestörte Lieferketten: Und die neue Knappheitswirtschaft grüßt jeden Tag

- Anzeige -


Die Erleichterung dauerte nur sieben Minuten. Kaum hatte ein einschlägiges Computerspielportal vergangene Woche berichtet, dass die Playstation 5 von Sony wieder bei einem namhaften Elektronikhändler zu kaufen sei, folgte sofort die Korrektur. Alles wieder ausverkauft. Wann Nachschub kommt: ungewiss. Wer eine der begehrten Konsolen haben möchte, muss derzeit das Instinkt eines Jägers mitbringen. Oder seien Sie bereit, mehrere Hundert Euro mehr als die unverbindliche Preisempfehlung von 499 Euro bei weniger bekannten Anbietern im Internet zu zahlen. Kein Wunder, dass viele Eltern mit Schrecken an ihre Weihnachtseinkäufe denken. Es könnte dieses Jahr eine teure Party werden – oder eine mit traurigen Gesichtern.

Lieferengpässe bei Unterhaltungselektronik sind nur ein Beispiel für die neue Mangelwirtschaft, mit der Unternehmen und Verbraucher zu kämpfen haben. Zu Beginn der Corona-Pandemie waren vor allem Masken und Toilettenpapier knapp, jetzt fehlt so ziemlich alles. Autohersteller suchen händeringend nach Spänen, Baufirmen nach Holz, Verlage nach Papier. Dies sollte sich auch in der Konjunkturprognose widerspiegeln, die die fünf führenden Wirtschaftsforschungsinstitute am kommenden Donnerstag vorlegen werden. Die 3,5 Prozent Wachstum, die Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zuletzt für dieses Jahr versprochen hatte, gelten als kaum erreichbar.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare