Freitag, August 12, 2022
StartWIRTSCHAFTHalbleiter: Ein westliches Misstrauensvotum gegen Taiwan

Halbleiter: Ein westliches Misstrauensvotum gegen Taiwan

- Anzeige -


Mit ihrem Besuch in Taiwan übermittelte die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, eine solidarische Botschaft des amerikanischen Vertrauens in die Demokratie auf der Insel. Das ist erstaunlich, hatte doch der amerikanische Kongress gerade ein klares Misstrauensvotum gegen Taiwan ausgesprochen. Anders kann man die Entschließung zu Subventionen und Finanzhilfen für die Halbleiterindustrie in den USA nicht beschreiben. Die 52 Milliarden Dollar und mehr sind ein Misstrauensvotum, dass Amerika die Versorgung mit Mikrochips aus Taiwan nicht mehr als sicher ansieht.

Die Amerikaner sind mit dieser Duplizität nicht allein. Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Nicola Beer, drückte im Juli in Taipeh ihre Solidarität mit Taiwan aus. Aber die Europäische Union hat als Symbol des Misstrauens in Taiwans Chipindustrie 43 Milliarden Euro freigegeben, um ihre eigene Halbleiterindustrie zu fördern. Japan steht demokratisch auf Taiwans Seite, subventioniert aber den Bau von Chipfabriken im eigenen Land mit Milliarden. Bei der Auftragsfertigung von Chips, dem Foundry-Geschäft, will Südkorea zumindest zu Taiwan aufschließen.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare