Dienstag, August 9, 2022
StartWIRTSCHAFTHöhere Hebesätze: Wie teuer ist die Grundsteuer?

Höhere Hebesätze: Wie teuer ist die Grundsteuer?

- Anzeige -


DSpitzenreiter sind die Bürger des hessischen Lorch: Sie müssen so viel mehr Grundsteuer B zahlen als noch vor ein paar Jahren, als alle anderen in Deutschland. 2021 erhöhte die Gemeinde im Rheingau die Sammelquote von 685 Prozent auf 1050 Prozent und hob sie damit stärker an als jede andere Gemeinde hierzulande. Ursprünglich sollte die Grundsteuer noch weiter steigen, um Schulden zu vermeiden, doch nach Protesten wich der Gemeinderat davon zurück. Trotzdem ist Lorch im Rheingau zusammen mit Lautertal im Odenwald einer der beiden Orte mit der höchsten Bewertungsquote.

Viele Kommunen erhöhen in der Not die Hebesätze für die Grundsteuer und die Gewerbesteuer, deren Einnahmen sie allein bestimmen. Beides sind wichtige Einnahmequellen für die Kommunen. Gewerbesteuer wird nur von Unternehmen gezahlt und bezieht sich auf den Gewinn des Unternehmens. Kommunen sind hier teilweise zurückhaltend, weil niedrige Tarife auch Unternehmen anziehen und diese meist mobiler sind als die Einwohner.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare