Sonntag, September 25, 2022
StartWIRTSCHAFTHohe Inflation: Die Inflation steigt überall – außer in China

Hohe Inflation: Die Inflation steigt überall – außer in China

- Anzeige -


Was lässt Chinas Präsidenten nicht schlafen? Yu Jie, eine Forscherin der Londoner Denkfabrik Chatham House, die sich auf die zweitgrößte Volkswirtschaft spezialisiert hat, glaubt, die Antwort zu haben. Es ist nicht die Konkurrenz mit dem Rivalen USA. Nicht einmal das Verhältnis zu Russland, mit dem Peking im Frühjahr eine „unbegrenzte Partnerschaft“ eingegangen ist. „Was Xi Jinping und seine Kameraden nachts wach hält, ist der Anstieg der Lebensmittelpreise. Das Letzte, was die Kommunistische Partei sehen will, ist ein Szenario wie am Vorabend von 1989.“

Dass Chinas Diktatur nichts mehr fürchtet als die Inflation, ist eine kühne, aber nicht ganz abwegige These. Tatsächlich waren die Proteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens, bei denen Hunderte, vielleicht Tausende auf Befehl des Regimes von der Volksbefreiungsarmee getötet wurden, nicht nur Ausdruck der Sehnsucht einer vor allem jüngeren Bevölkerungsschicht nach Freiheit und Demokratie in dem Land. Dass dies landesweit auf Zustimmung gestoßen war, lag auch an den Inflationsraten in den Jahren 1988 und 1989, die jeweils über 18 Prozent gelegen hatten und die Kaufkraft vor allem der Staatsbediensteten und Lehrer geschrumpft war.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare