Freitag, August 12, 2022
StartWIRTSCHAFT„Initiative zum Energiesparen“: Der Bahntower bleibt künftig dunkel

„Initiative zum Energiesparen“: Der Bahntower bleibt künftig dunkel

- Anzeige -


Die Bahn schaltet das Licht aus – zumindest in ihrer Zentrale. Der Bahntower am Potsdamer Platz in Berlin bleibt künftig nachts dunkel. „Nur noch das DB-Logo und die Positionslichter der Flugsicherung leuchten“, teilte der Staatskonzern am Dienstag mit. Bisher strahlen horizontale Leuchtstoffröhren bis Mitternacht nach außen und betonen das charakteristische Äußere des Hochhauses. Diese LED-Leuchten würden nun nicht mehr eingeschaltet werden.

Die DB sprach von einer „Initiative zum Energiesparen“. Wie groß die Einsparungen tatsächlich sind, wurde nicht bekannt gegeben. Vermutlich handelt es sich eher um eine symbolische Aktion, zumal die LED-Leuchten ohnehin sparsam sind. Der Appell an die 200.000 Beschäftigten in Deutschland und ein Bonusprogramm, das zeitgleich mit dem Blackout der Zentrale startet, könnten mehr bringen.

Alle Tarif- und AT-Beschäftigten erhalten mit ihrer Gehaltszahlung im Dezember einen sogenannten Energiebonus in Höhe von 100 Euro. „Wenn die Idee gut ankommt und die Kollegen auffällig viele Maßnahmen aktivieren, erhöht der Konzernvorstand den Energiebonus sogar auf einmalig bis zu 150 Euro“, hieß es.

Der finanzielle Aufpreis ist mit dem Aufruf verbunden, mit „kreativen Ideen am Arbeitsplatz“ weiter Energie zu sparen. „Mit dem Energiebonus belohnen wir Aktivitäten und wollen die steigenden Energiepreise kompensieren“, erklärt Personalvorstand Martin Seiler. Die 200.000 Eisenbahner in Deutschland sind „200.000 kreative Köpfe“, die gemeinsam etwas bewegen werden. Ein paar Ideen hat der Konzern bereits vorab genannt: „Ob Beleuchtung, Heizung, Tanken oder Treppen statt Aufzüge – auch kleine Einsparungen summieren sich zu einer beachtlichen Summe.“

Der Fantasie der Mitarbeiter seien zumindest keine Grenzen gesetzt, hieß es. Außer in einer Hinsicht. In Bahnhöfen, Zügen und an den Arbeitsplätzen ist aus Sicherheits- und Arbeitsschutzgründen in vielen Bereichen eine Mindesthelligkeit vorgeschrieben: „Da wird nicht gerüttelt.“ Fahrgäste müssen also nicht damit rechnen, bald in der romantischen ICE-Dämmerung durch Deutschland zu fahren.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare