Mittwoch, Mai 18, 2022
StartWIRTSCHAFTKurznachrichtendienst: Musk legt Twitter-Kauf vorerst auf Eis

Kurznachrichtendienst: Musk legt Twitter-Kauf vorerst auf Eis

- Anzeige -


DDer Unternehmer Elon Musk setzte seinen Deal zum Kauf von Twitter am Freitag vorübergehend aus. Der Milliardär schrieb auf Twitter, er wolle zunächst abwarten, ob Berechnungen zeigen, dass Accounts ohne echte Nutzer tatsächlich weniger als fünf Prozent ausmachten.

Diese Schätzung veröffentlichte der Kurznachrichtendienst Anfang der Woche. Musk hatte zuvor erklärt, er wolle Accounts sperren, die zum Versenden von Spam-Nachrichten von der Plattform verwendet werden.

Der Aktienkurs von Twitter fiel im vorbörslichen Handel nach Musks Tweet schnell um fast ein Viertel auf rund 34,50 $. Das ist weit entfernt von den 54,20 US-Dollar pro Aktie, die Musk den Aktionären versprochen hatte. Das Papier ging am Donnerstag bei 45,08 $ aus dem Geschäft – ein Zeichen der Skepsis der Anleger, dass Musk den Deal tatsächlich durchzieht.

Der Chef des Elektroautoherstellers Tesla hatte sich mit dem Twitter-Vorstand auf einen Deal im Wert von rund 44 Milliarden Dollar geeinigt. Er ist aber weiterhin darauf angewiesen, dass genügend Aktionäre ihm ihre Anteile verkaufen wollen. Zuvor wollten Twitter und Musk die Übernahme bis Ende des Jahres abschließen. In den vergangenen Monaten hat er bereits gut neun Prozent Twitter-Anteil über die Börse gekauft.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare