Samstag, Juni 25, 2022
StartWIRTSCHAFTMonsanto Legacy: Bayer gewinnt wichtigen Glyphosat-Prozess

Monsanto Legacy: Bayer gewinnt wichtigen Glyphosat-Prozess

- Anzeige -


DDer Chemiekonzern Bayer hat in den USA einen weiteren Prozess wegen angeblicher Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat gewonnen. Die Geschworenen eines Gerichts in Kansas City im US-Bundesstaat Missouri entschieden am Donnerstag (Ortszeit) zugunsten des Dax-Konzerns und entschieden, dass das Herbizid nicht für die Erkrankung des Klägers Allan Shelton verantwortlich sei. Bayer begrüßte dies, drückte Shelton aber gleichzeitig sein Mitgefühl aus.

Große rechtliche Risiken ging Bayer 2018 mit dem 60-Milliarden-Dollar-Kauf des US-Saatgutgiganten Monsanto ein, der das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Roundup mit Glyphosat herstellt. Der Agrochemie- und Pharmakonzern hat sich in den USA nun in drei Glyphosat-Prozessen in Folge durchgesetzt, zuvor aber auch drei Prozesse in Folge verloren. Die Leverkusener sehen sich mit zahlreichen weiteren ähnlichen US-Klagen konfrontiert.

Wichtig für die weitere Entwicklung dieser juristischen Großbaustelle dürfte eine Entscheidung des Obersten US-Gerichtshofs über die Annahme eines Verfahrens sein, in dem Bayer 2019 zu einem Schuldspruch verurteilt wurde. Die Leverkusener hoffen, dass der Oberste Gerichtshof das Urteil überprüft und aufhebt – was Signalwirkung für die vielen anderen Verfahren hätte. Zuletzt sah es jedoch nicht danach aus, die US-Regierung riet den Richtern, den Fall nicht anzunehmen.

Für den Fall, dass sich der Oberste Gerichtshof mit dem Glyphosat-Fall nicht befassen will oder letztlich gegen Bayer entscheidet, hatte das Unternehmen im vergangenen Sommer zusätzliche Rückstellungen in Höhe von 4,5 Milliarden Dollar gebildet. Mit diesem Geld will das Unternehmen dann in den nächsten 15 Jahren ein Programm zur Bearbeitung der Ansprüche potenzieller neuer Kläger in den USA aufsetzen. Laut Bayer ist Roundup bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sicher.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare