Montag, Oktober 18, 2021
StartWIRTSCHAFTSchreibwarenhersteller Lamy: „Erst die Marke, dann der Vertrieb“

Schreibwarenhersteller Lamy: „Erst die Marke, dann der Vertrieb“

- Anzeige -


DDie Familie Lamy ist erstaunlich unsichtbar dafür, dass die Marke Lamy weltweit präsent und bekannt ist. Nach dem Tod ihres Vaters Manfred Lamy Anfang des Jahres sind Vera und Markus Lamy in dritter Generation Inhaber des Schreibgeräteherstellers und Designpioniers. Aber sie interpretieren ihre Rolle sehr vorsichtig. Sie stehen nicht für ein Foto zur Verfügung. Nur für einen kurzen Kommentar. Es signalisiert, dass sich das Heidelberger Unternehmen, das wie kein anderes deutsches Unternehmen auf die Attraktivität des Designs, vor allem aber auf das Gütesiegel „Made in Germany“ setzt, sich treu bleibt.

Markus Lamy versichert, dass der „Pioniergeist und die Innovationskraft“ unverändert bleiben. Passend zum unverwechselbaren Lamy-Design. Und seine Schwester Vera verkündet: „Der unternehmerische Weitblick und das Designverständnis unseres Vaters werden das Unternehmen und die Marke weiter prägen.“ Es wäre sein Wunsch und auch der seiner Kinder gewesen, die Erfolgsgeschichte von Lamy „mit dieser Haltung und für Lamy typische Werte fortzuführen“.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare