Sonntag, August 14, 2022
StartWIRTSCHAFTSiemens und die ICEs: Schnelle Züge, glänzende Geschäfte

Siemens und die ICEs: Schnelle Züge, glänzende Geschäfte

- Anzeige -


Das Geschäft in Russland hat für Siemens lange Zeit eher historische als finanzielle Bedeutung, da das Land nur rund ein Prozent des Jahresumsatzes ausmacht. Vor allem aber hat die Bahnsparte Mobility kürzlich die Entscheidung getroffen, sich komplett von Russland zu verabschieden. Im Gespräch mit der FAZ berichtet Bereichsleiter Michael Peter zur aktuellen Lage: „Der russische Auftrag umfasste insgesamt 13 Velaro-Züge. Vier Züge wurden bereits nach Russland gebracht, aber noch nicht an den Auftraggeber RZD übergeben.

Velaro heißt die Schnellzugplattform, die in Deutschland als ICE firmiert und in Krefeld gebaut wird. „Wir stellen fünf Züge fertig und lagern sie in Deutschland ein. Die Produktion der restlichen vier Züge haben wir storniert“, sagt der oberste Bahnchef von Siemens.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare