Mittwoch, Oktober 27, 2021
StartWIRTSCHAFTSpielefirma: Langjähriger Hasbro-Chef im Alter von 58 Jahren gestorben

Spielefirma: Langjähriger Hasbro-Chef im Alter von 58 Jahren gestorben

- Anzeige -


Der langjährige Hasbro-Chef Brian Goldner, der mit Figuren wie den „Transformers“-Robotern die Spielefirma im Filmgeschäft etablierte, ist gestorben. Erst am Wochenende gab der 58-Jährige bekannt, dass er sich eine Auszeit für eine medizinische Behandlung nehmen werde. Bei Goldner wurde 2014 Krebs diagnostiziert und letztes Jahr kündigte er an, sich weiterhin behandeln zu lassen. Zur Todesursache nannte das Unternehmen am Dienstag keine Angaben.

Goldner leitet Hasbro seit 2008. Der US-Konzern steht hinter dem Brettspiel „Monopoly“, dem „Play-Doh“-Ton und „My Little Pony“. Die Expansion in das Unterhaltungsgeschäft half Hasbro dabei, sich in der sich wandelnden Branche zurechtzufinden – Kinder verbringen immer mehr Zeit mit digitalen Spielen. Auch die Lizenz für Disney-Spielzeug für die „Star Wars“-Reihe und die „Marvel“-Zeichentrickfiguren war ein Erfolg.

Die Chefposition bei Hasbro wurde kommissarisch von Rich Stoddart, einem Marketingexperten und langjährigen Vorstandsmitglied des Spieleunternehmens, übernommen.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare