Mittwoch, Oktober 27, 2021
StartWIRTSCHAFTStärkster Anstieg seit 1996: Erzeugerpreise in China steigen in Rekordtempo

Stärkster Anstieg seit 1996: Erzeugerpreise in China steigen in Rekordtempo

- Anzeige -


WAufgrund von Stromausfällen, teuren Rohstoffen und Lieferengpässen haben chinesische Industrieunternehmen ihre Preise im September so stark angehoben wie nie zuvor. Die Erzeugerpreise stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,7 Prozent, wie das Statistikamt am Donnerstag in Peking mitteilte. Einen so starken Anstieg gab es seit Beginn der Erhebung im Oktober 1996 noch nie. Ökonomen hatten eine Inflationsrate von 10,5 Prozent erwartet, nach 9,5 Prozent im August.

Die Erzeugerpreise gelten als Frühindikator für die Inflationsentwicklung. In der Statistik werden die Preise ab Werk – also bevor die Produkte weiterverarbeitet oder in den Verkauf gehen – festgehalten. Sie können damit frühzeitig Hinweise auf die Entwicklung der Verbraucherpreise geben. Die höheren Preise des Exportweltmeisters China waren auch bei den deutschen Verbrauchern zu spüren: Deutschland importiert aus keinem anderen Land der Welt mehr Waren, im Jahr 2020 beliefen sich die Importe aus der Volksrepublik auf 116,3 Milliarden Euro.

In der Volksrepublik ist die Inflation für die Verbraucher bislang niedrig. Die Verbraucherpreise stiegen im September nur um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Analysten hatten einen etwas stärkeren Anstieg von 0,9 Prozent erwartet. „Es gibt noch Engpässe auf der Angebotsseite und die Nachfrage ist schwach, sodass die Hersteller die erhöhten Kosten nicht weitergeben können“, sagte Commerzbank-Ökonom Zhou Hao. „Dies ist ein schmerzhafter Prozess, den die chinesische Wirtschaft durchmachen muss.“

Zahlreiche chinesische Fabriken meldeten kürzlich Produktionsstörungen. Ein Grund dafür ist die Stromknappheit in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt nach den USA. Die Regierung beschleunigt den Übergang zu sauberer Energie, weshalb vor allem alte und schmutzige Anlagen stillgelegt werden. Zusammen mit einer boomenden Industrienachfrage und hohen Rohstoffpreisen führte dies immer wieder zu Stillstand in Fabriken, auch bei Weltkonzernen wie Apple.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare