Dienstag, Oktober 19, 2021
StartWIRTSCHAFTStärkster Anstieg seit 47 Jahren Großhandelspreise gehen durch die Decke

Stärkster Anstieg seit 47 Jahren Großhandelspreise gehen durch die Decke

- Anzeige -


Viele Produkte kosten deutlich mehr als noch vor einem Jahr. Das spürt nicht nur der Endverbraucher beim Einkaufen im Portemonnaie. Auch im Großhandel steigen die Preise stark an. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Die Verkaufspreise im deutschen Großhandel sind im September so stark gestiegen wie seit über 47 Jahren nicht mehr. Sie lagen laut Statistischem Bundesamt 13,2 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Zuletzt gab es einen stärkeren Anstieg im Juni 1974, als die Preise im Zuge der ersten Ölkrise um 13,3 anstiegen. Dadurch beschleunigte sich der Aufschwung noch einmal deutlich: Im August lag die Inflationsrate bei 12,3 Prozent und im Juli bei 11,3 Prozent.

Die Entwicklung ist ein Indikator für zukünftige Inflationstendenzen, denn der Großhandel ist das Scharnier zwischen Herstellern und Endkunden. Die Inflationsrate ist mit 4,1 Prozent aktuell höher als seit 1993 und soll sich Experten zufolge bis Jahresende weiter in Richtung fünf Prozent bewegen.

„Der hohe Anstieg der Großhandelspreise gegenüber September 2020 ist zum einen auf die aktuell stark gestiegenen Preise für viele Rohstoffe und Vorprodukte zurückzuführen“, erklärten die Statistiker. „Zum anderen gibt es einen Basiseffekt aufgrund des sehr niedrigen Preisniveaus in den Vormonaten im Zusammenhang mit der Corona-Krise.“

Ein starker Preistreiber war den Angaben zufolge die Entwicklung von Erzen, Metallen und Metallvorprodukten: Sie stiegen um 62,8 Prozent. Erdölprodukte kosten 42,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Besonders starke Zuwächse gab es auch im Großhandel mit Schrott und Reststoffen (+84,6 Prozent) sowie bei Roh- und Schnittholz (+54,6 Prozent). Auch Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermittel wurden deutlich teurer (+23,9 Prozent).

Aufgrund der rasanten Erholung der Weltwirtschaft von der Corona-Rezession steigen die Preise für viele Produkte derzeit rasant an. Für die größten Volkswirtschaften der Welt, insbesondere die USA und China, wird in diesem Jahr ein starkes Wachstum prognostiziert, zumal dort große Konjunkturprogramme aufgelegt wurden.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare