Sonntag, November 28, 2021
StartWIRTSCHAFTSuper-Ministerium für Grüne: In Berlin beginnt die große Stuhllehne

Super-Ministerium für Grüne: In Berlin beginnt die große Stuhllehne

- Anzeige -


Rräumlich waren sie sich in der Vergangenheit schon recht nahe. Nur wenige hundert Meter liegen zwischen der Parteizentrale der Grünen und dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin. Vor Corona kreuzten sich die Wege der Mitarbeiter oft in den Mittagspausen, es gibt nicht allzu viele Restaurants in der Umgebung. Bald werden sich die zufälligen Treffen als regelmäßig herausstellen. In den Koalitionsverhandlungen sicherten sich die Grünen das Wirtschaftsministerium, das zur Schaltzentrale für die Klimaschutzpläne der Ampelkoalition ausgebaut werden soll – ein Superministerium ganz nach den Vorstellungen von Grünen-Co-Chef Robert Habeck, der wird in dieser Funktion wohl auch Vizekanzler sein.

In der Hauptstadt ist, wie so oft nach einem Regierungswechsel, ein großer Umzug erforderlich. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beschäftigt derzeit rund 1.800 Mitarbeiter. 70 bis 100 Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen und Referaten des Umweltministeriums könnten in den kommenden Wochen dorthin umziehen. Das Umweltministerium hat derzeit rund 1.000 Stellen. An dieser Zahl dürfte sich wenig ändern. Denn das Umweltministerium erhält zeitgleich rund 70 Stellen für den Verbraucherschutz – ein Bereich, der zuvor im Justizministerium verankert war.

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare