Sonntag, September 25, 2022
StartWIRTSCHAFTWohlstand: Magere Jahre für Deutschland

Wohlstand: Magere Jahre für Deutschland

- Anzeige -


DDieser Winter wird hart, aber danach wird alles besser. So oder ähnlich klingt es, wenn der Kanzler und seine Minister den Deutschen schwere Monate einschwören. Das Problem dabei: Das Motto ist falsch, oder zumindest nur teilweise. Obwohl die Gefahr von Stromausfällen und Benzinmangel im Winter größer ist als sonst, ist die kalte Jahreszeit besonders tückisch. Es ist aber keineswegs so, dass Deutschland im Frühjahr 2023 wirtschaftlich aufblüht und die Finanzsorgen der Menschen dann plötzlich verschwinden.

Im Gegenteil, die große Mehrheit der Wirtschaftsforscher prognostiziert für das kommende Jahr mittlerweile eine schrumpfende Wirtschaft und eine fast zweistellige Inflationsrate. Das wäre ein weiterer Schuss mehr als in diesem Jahr und ein Dämpfer für all jene Normalverdiener, die gehofft hatten, sich nicht wirklich mit der Frage auseinandersetzen zu müssen, ob sie den Gürtel enger schnallen müssen.

Obwohl die Inflationsprognosen mit Unsicherheiten behaftet sind, sind sie weit mehr als nur ein Herumstochern im Nebel. Denn an den Terminmärkten für Strom und Gas sind bereits bis ins Jahr 2024 hohe Preise abzulesen, die sich durch die Produktion von Stahl, Walzen, Papier oder anderen Gütern an den Verbrauchern auffressen werden.

Die Folgen werden dauerhafter sein, als viele heute glauben. Wirtschaftsforscher aus Kiel haben am Montag eine Langfristprognose veröffentlicht, wonach das sogenannte Potenzialwachstum der deutschen Wirtschaft im Jahr 2027 auf nur noch 0,7 Prozent pro Jahr schrumpfen wird. Diese Zahl zeigt, um wie viel das Bruttoinlandsprodukt bei normaler Auslastung wachsen kann Produktionskapazitäten – vor der Corona-Krise waren es doppelt so viele. Neben der ungünstigen demografischen Entwicklung verdirbt nun auch teure Energie die Wachstumsaussichten. „Wenn das Wachstum schwindet, schwindet die Quelle der Wohlstandssteigerungen und ökonomische Verteilungskonflikte nehmen zu“, heißt es in der Analyse. Das ist die Wahrheit, die auf den Tisch gehört. Sonst wird der Frust nach dem entbehrungsreichen Winter nur noch größer.

Abgel T
Abgel T
Ich arbeite seit ca. 3 Jahren als Redakteurin in Bereichen wie Politik und Sport. Sie können an theaktuellenews@hotmail.com schreiben, um mich zu erreichen.
ZUGEHÖRIGE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige

Am beliebtesten

Letzte Kommentare